Und noch ein Neuzugang im G5 …

die Verwaltungsangestellte Sarah Eichner

Ein Interview mit Sarah von Silvia Scheponik

Sarah, wir freuen uns sehr, dich als neue Verwaltungsfachkraft im G5 begrüßen zu dürfen. Seit wann bist du im Dienst und in welchem Umfang?

Ich bin seit Mitte August dabei, genau seit dem 14.08.2019, mit 75 %, also 30 Stunden die Woche.

Was genau sind deine Aufgaben?

Meine Aufgaben befinden sich innerhalb der Verwaltung, der Finanzen und des Personals.

Dazu gehört unter anderem

  • die Kommunikation in Gebäudeangelegenheiten
  • Unterstützung der Ältesten z.B. Protokollführung oder Koordination von Terminen
  • Pflege der Personalakten
  • Monatliches Reporting bezüglich Liquidität, Spenden, Budgetkontrolle
  • Erstellen der Nebenkostenabrechnung
  • Pflege der Mitgliederkartei
  • Mitgliedermailings und E-Mail-Adressverwaltung

… und vieles andere mehr.

Danke erstmal für diesen kurzen Einblick.  Sicher kannst du uns beim nächsten Interview, wenn du richtig angekommen bist in deinem Job, noch ausführlichere Informationen über dein umfangreiches Aufgabengebiet geben.

 Wir möchten dich gerne persönlich kennen lernen. Erzähl uns doch bitte etwas über dich! Was hast du bisher beruflich gemacht?

Ich habe eine Ausbildung zur Europasekretärin gemacht, eine schulische Ausbildung mit Übersetzerkenntnissen deutsch-englisch/englisch-deutsch und meine erste Arbeitserfahrung bei der internationalen Missionsorganisation OM (Operation Mobilisation e. V.) gesammelt.

Wo findet man dich, wenn du nicht im G5 im Dienst bist, was machst du gerne in deiner Freizeit?

Ich wohne in Lörrach (bald in Eimeldingen, Anm. der Red.), verbringe einen Großteil meiner Freizeit in meiner geistlichen Heimat, der FeG Lörrach, singe dort im Lobpreisteam mit und organisiere den Abendgottesdienst. Ansonsten jogge ich sehr gerne, liebe Musik, ich verreise und fotografiere gerne und schreibe privat an einem eigenen Buch.

Was charakterisiert dich als Persönlichkeit?  

Ich bin ein sehr kommunikativer und offener Mensch. Mit mir kann man über alles reden. Ich komme ursprünglich aus Bonn, Nordrhein-Westfalen, dem Rheinland und bin in manchen Punkten sehr direkt, was „hier unten“ im Lörracher Raum schon mal falsch verstanden werden kann; der Humor ist in manchen Punkten tatsächlich etwas anders.

Ich bin flexibel, wissbegierig und neugierig, lerne gerne dazu, bin zielstrebig.

Ich höre sehr gerne zu und bin generell auch offen für „seelsorgerliche Gespräche“ in meinem engeren Freundeskreis, habe da auch schon Erfahrungswerte durch Mentoring gewonnen.

Was reizt dich an deiner neuen Aufgabe?

An meiner neuen Aufgabe reizt mich der Gemeindekontext mit der ganzen Organisation, die dahinter steckt. Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, einen neuen Erfahrungshorizont zu gewinnen und  auf der anderen Seite über die Gelegenheit, auch meine bisherigen Erfahrungen hier einzubringen.

Es ist eine neue Herausforderung, im gesamten Verwaltungskontext so viele verschiedene Arbeitsabläufe unter einen Hut zu bekommen. Mit Gottes Hilfe, den Begabungen und Fähigkeiten, die er mir geschenkt hat, bin ich mir sicher, hier eine wertvolle Unterstützung zu sein.

Wenn du dir etwas wünschen könntest…

Ich weiß gerade nicht, was ich mir wünschen soll, außer Transparenz und einer ordentlich funktionierenden Kommunikation.

Vielen Dank, Sarah, für deine offenen Antworten. Gerne möchten wir dich in der nächsten Zeit noch im persönlichen Kontakt besser kennenlernen und dazu beitragen, dass du gut ankommst in der G5 Community.

Wir wünschen dir einen guten Start, Freude und Gelingen in der Einarbeitungszeit und Gottes Segen!

Informationen aus anderen Bereichen findest du, wenn du auf den BLOG-Pfeil klickst.

In den kommenden Wochen wirst du auch die Gelegenheit bekommen, diesen Blog zu abonnieren. Dann wirst du benachrichtigt, sobald ein neuer Eintrag eingestellt wird.