WAS IST DER FREIHEITSSONNTAG?

Jeder Mensch soll frei und in Würde leben können. Leider ist Sklaverei, Unterdrückung, Verfolgung und Ausbeutung noch immer schreckliche Realität. Auch hier in der Region ist dieses Thema aktueller als vielen von uns bewusst ist.

Mit dem Freiheitssonntag möchten wir ein Zeichen der Hoffnung und Veränderung setzen. Dieses Jahr findet zum 9. Mal der Freiheitslauf am G5 in Eimeldingen statt. Durch diesen Sponsorenlauf sammeln wir Geld um Organisationen zu unterstützen, die Menschenhandel und wirtschaftliche Ausbeutung bekämpfen und sich für nachhaltige (Aus-)Bildung von wenig privilegierten Menschen einsetzen.

Auch alle weiteren Einnahmen des Tages kommen den unterstützten Hilfsorganisationen zu Gute. Dank dem Freiheitslauf konnten im Jahr 2018 mehr als 36.000 Euro an drei Projekte verteilt werden. Sei dabei beim Freiheitssonntag und Freiheitslauf mit vielen Angeboten und Aktivitäten.

Je mehr Menschen sich beteiligen, desto höher ist der finanzielle Ertrag und umso mehr Menschen können unterstützt werden. Mach mit und hilf anderen Menschen zur Freiheit!

INFORMATIONEN ZUM FREIHEITSSONNTAG

Du bist eingeladen! Egal, ob Läufer(in) oder nicht, der FREIHEITSSONNTAG hat für alle etwas zu bieten. Lass die Kinder auf der Hüpfburg toben oder feuere gemeinsam mit anderen die Läufer bei Kaffee, Kuchen oder einer Bratwurst an.

INFORMATIONEN ZUM FREIHEITSLAUF

Laufzeit: Sonntag, 19. Mai, von 10 – 13 Uhr

Anmeldung: am Lauftag ab 8:30 Uhr, direkt vor Ort

Strecke: Rundkurs von 2 km

Startgeld: 15 Euro (bis 16 Jahre frei), inkl. Snacks und Getränken während des Laufs

Flyer zum Download

DIE HILFSORGANISATIONEN 2019

The Justice Project und Pink Door

Diese Organisationen kämpfen gegen Menschenhandel und sexuelle
Ausbeutung in Deutschland. Sie bieten Ausstiegshilfe, Schutzunterkünfte,
Wiederherstellungsprogramme und neue Lebensperspektiven für Betroffene an.

www.thejusticeproject.de

www.pinkdoorberlin.org

Open Schools Worldwide

Schenkt Hoffnung und Zukunft durch lebensverändernde
Bildung für die allerärmsten Kinder in afrikanischen Ländern.

Bereits für 50 Euro kann ein Kind Bildungsgrundlagen und Hoffnung erhalten.

www.osww.org